Back

You are here : Classical Scores > Score details

Sheet music for flute - Carl Gottlieb Reissiger - Concertino op. 60

Click to enlargeCarl Gottlieb Reissiger - Concertino op. 60 - (Sheet music)
Buy Carl Gottlieb Reissiger - Concertino op. 60 Close
Carl Gottlieb Reissiger - Concertino op. 60 - Cover
Carl Gottlieb Reissiger - Concertino op. 60 - Cover

£ 13.64

Shipped from the 12-15

Add to basket >>
Infos Description You may like Rating

Carl Gottlieb Reissiger

Concertino op. 60



  • Instrumentation: Flöte und Orchester
  • Material: KlavierauszugSheet music
  • Publisher:
    Kunzelmann
Glossary
  • Item #:
    KUNZE02268
  • Number of pages: 51 Seiten
  • Co-authors: (Förster)

Further information

  • Description:


    Nach Webers Tod in London (1826) wurde Carl Gottlieb Reissiger (geboren am 31. Januar 1798 in Belzig bei Wittenberg, gestorben am 7. November 1859 in Dresden) als Musikdirektor zu dessen Nachfolger an der Deutschen Oper in Dresden berufen. Eigentlich hatte Heinrich Marschner auf die Vakanz spekuliert, nicht ohne Grund, doch war er dem Hof und vor allem König Friedrich, der die italienische Partei um Francesco Morlacchi protegierte, wohl allzu „teutsch". Reissiger schien da genehmer, zumal er 1824 noch unter Weber mit einer italienischen Oper (Didone abandonata, 2 Akte, nach Metastasio) debütiert hatte. Die offizielle Ernennung zum Hofkapellmeister erfolgte allerdings erst im Jahre 1828, ein Amt, das er bis zu seinem Tode bekleidete.|Neben Spohr galt Reissiger als eine der ersten musikalischen Autoritäten des Deutschen Bundes, und er gehörte als solcher „rund 25 Akademien, Gesellschaften und Vereinen aller Länder an... In Reissigers Kompositionen spiegelt sich das bürgerliche Musikideal seiner Zeit in aller Breite. Seine brillanten Klavierstücke, Kammermusik und vor allem seine Solo- und Chorlieder erfreuten sich großer Beliebtheit. Leicht faßbar, meisterhaft in der Faktur (Schumann nannte die Klaviertrios mustergültig gearbeitet), aber, wie schon die ungemeine Produktivität erklärt, im Wert ungleichmäßig wurden seine Werke als echte deutsche ,Gemütsmusik` empfunden, deren Ehrlichkeit und Natürlichkeit glücklichsten Ausdruck im lyrischen und humorvollen Genre fand. Wagners stark subjektiv gefärbtes Urteil über ihn ist schon aus der ausgesprochenen Gegensätzlichkeit beider Naturen zu erklären. Von Glasenapp u. a. bedenkenlos weitergegeben, hat es lange Zeit ungerechtfertigte Voreingenommenheit gegenüber dem Menschen und Künstler Reissiger zur Folge gehabt." (MGG)|Das vorliegende Concertino für Flöte und Orchester in D-dur, op. 60, komponierte Reissiger wohl in den Theaterferien des Jahres 1830. Im darauffolgenden Herbst hat es der Leipziger Flötist Carl August Grenser (1794-1864) in Dresden zum erstenmal geblasen. Dazu berichtet die Allgemeine musikalische Zeitung, Leipzig (AMZ), das führende Musikjournal der Zeit, in der Oktober-Ausgabe (Nr. 43) des gleichen Jahres: „Im vierten Abonnement-Concerte beglückte uns die hohe Gegenwart unseres geliebten Fürsten, des Herzogs von Sachsen, Friedrich August. Ein dreymaliges Hoch begrüßte unter Trompeten- und Paukenschall den Allverehrten und die Stadt beeiferte sich durch eine möglichst glänzende Beleuchtung ihre Freude zu bethätigen. Die Ouverture aus Marschners Vampyr, gut vorgetragen, führte zu L. Spohrs Scene und Arie aus Zemire und Azor Vergebens sucht in weiter Ferne, von Fräulein H. Grabau schön, nur etwas furchtsam, gesungen. Hr. Grenser blies Reissigers neues Flötenconcertino mit viel Geschmack und anerkannter Fertigkeit . . ."|Schlesinger in Berlin brachte das Werk noch 1830 heraus (Pl.-Nr. 1568), wie üblich in Stimmen. Da das Autograph nicht aufzutreiben war, basiert unsere Neuausgabe gänzlich auf dem eben erwähnten Erstdruck, und beschränkt sich auf die stillschweigende Revision einiger weniger Fehler und Inkonsequenzen der Vorlage. Für die freundliche Überlassung eines Mikrofilms danken wir der Deutschen Staatsbibliothek Berlin (Dr. K.-H. Köhler), wo sich unter der Signatur DMS Mus. 5450 ein Exemplar der Schlesinger-Ausgabe befindet.|||Dieter H. Förster|



di-arezzo and you :

With di-arezzo the greatest catalogue of scores online, enjoy playing music and improve your musical skills : a large choice of scores, accessories, tuition books and instruments in stock or available within a few days, always at the best price, including a fast delivery at low shipping cost all over the world !
Feel free to contact our customer service, manned by professionnal musicians, if you need any guidance.

Visitors ordering this item also ordered :

Newsletter
Help
Piano Scores
Guitar Scores
Scores for Voice